Spielmodus 2017 CEV Volleyball Champions League

1314 cev 

2013 CL Logo

Mit einem rundum erneuerten Spielmodus und 30 Teams aus 22 verschiedenen Nationen startet die 2017 CEV Volleyball Champions League Mitte Oktober in die neue Saison. Die bisherige Gruppenphase wird durch die neue „4th Round“ ersetzt. Für diese Runde sind bereits zwölf Teams gesetzt, welche nicht den Weg der Qualifikation („1st, 2nd & 3rd Round“) gehen müssen. Die DSC Volleyball Damen sind als amtierender Deutscher Meister eines dieser zwölf Teams und müssen aus diesem Grund noch bis Anfang Dezember auf ihren ersten Saisonauftritt in der Volleyball Königsklasse warten.

 

Traditionell wurden die Gruppeneinteilungen bei der European Volleyball Gala, Anfang Juni in Rom gezogen. Den DSC Volleyball Damen wurden erneut echte Hochkaräter der europäischen Volleyballszene zugelost. Mannschaft und Fans können sich auf das Kräftemessen mit dem amtierenden türkischen Meister VakifBank ISTANBUL (TUR) freuen, welcher von Ex-Nationaltrainer Giovanni Guidetti trainiert wird. Ein Wiedersehen gibt es mit Uralochka-NTMK EKATERINBURG (RUS). Dem Team von Trainer-Legende Nikolay Karpol standen die DSC Volleyball Damen bereits in der Saison 2013/2014 im CEV-Cup-Halbfinale gegenüber. Der vierte Gruppengegner wird in der neu geschaffenen Qualifikation ermittelt. In drei Qualifikationsrunden werden 18 Mannschaften um die noch vier verbleibenden Startplätze in der Volleyball Königsklasse kämpfen. Die möglichen Gegner für die DSC Volleyball Damen sind: KV Drita GJILAN (KOS), Maritza PLOVDIV (BUL), Minchanka MINSK (BLR), HPK HÄMEENLINNA (FIN) und Eczacibasi VitrA ISTANBUL (TUR). Favorit auf das Erreichen der Champions League ist dabei Eczacibasi VitrA ISTANBUL (TUR), der Sieger aus dem Jahr 2015.

 

1st, 2nd, 3rd round - Qualifikation (18. Oktober 2016 – 19. November 2016)

1st round: vier Teams, je ein Heim- und Auswärtsspiel pro Team, die Gewinner qualifizieren sich für die 2nd round, die Verlierer spielen im CEV Cup weiter
2nd round: 16 Teams, je ein Heim- und Auswärtsspiel pro Team, die Gewinner qualifizieren sich für die 3rd round, die Verlierer spielen im CEV Cup weiter
3rd round: acht Teams, je ein Heim- und Auswärtsspiel pro Team, die Gewinner qualifizieren sich für die 4th round, die Verlierer spielen im CEV Cup weiter

  

4th round - Gruppenphase (13. Dezember 2016 – 28. Februar 2017)

vier Gruppen mit jeweils vier Mannschaften
sechs Spieltage
Double Round Robin
je drei Heim- und Auswärtsspiele pro Team
   
Gruppensieger qualifizieren sich zusammen mit den beiden punktbesten Zweitplazierten für die Play-Offs (6 Teams)
Während der 4th round verhandelt die CEV mit interessierten Veranstaltern. Der Veranstalter der Final Four-Runde wird nach dem Ende der 4th round ermittelt und qualifiziert sich direkt für das Final Four-Turnier. Dessen Platz wird durch den drittbesten Zweitplatzierten eingenommen.
Die restlichen Teams (schlechtester Zweitplatzierter, alle Dritt- und Viertplatzierten) scheiden aus dem Wettkampf aus.

 

Play-Offs 6 (21.03.2017 – 06.04.2017)

•  zwei Spieltage
je ein Heim- und Auswärtsspiel pro Team
•  Insgesamt sechs Spiele
•  die Gewinner der Play-Off-6-Spiele qualifizieren sich für das Final Four-Turnier
•  die Verlierer scheiden aus dem Wettkampf aus

 


Final Four (22.04.2017 – 23.04.2017)

•  zwei Spieltage
•  insgesamt vier Spiele
•  die Gewinner der beiden Halbfinalspiele ziehen ins Finale ein
•  die Verlierer tragen das Spiel um Platz 3 aus

 

Mehr Informationen zur 2017 CEV Volleyball Champions League finden Sie hier.

Die offizielle Pressemitteilung zur Champions-League Auslosung in Rom finden Sie hier.

Spieltag

nächstes Spiel:
01.04.2017 | 19.30 Uhr
SCHARRena Stuttgart
1 Tage bis zum Spiel
Allianz MTV Stuttgart - Dresdner SC
letztes Spiel:
25.03.2017 | 17.30 Uhr
Margon Arena
3
:
0
Dresdner SC - Rote Raben Vilsbiburg
Platz Verein Spiele Punkte
1 SSC Palmberg Schwerin 22 57
2 Allianz MTV Stuttgart 22 53
3 Dresdner SC 22 48
4 SC Potsdam 22 42
5 VC Wiesbaden 22 40

zurück

Anfahrtsweg

vvo 270x180px

Social Media