Montag, 06 März 2017 10:24 Uhr

DSC braucht psychologische Hilfe, lässt sich aber nicht in die Karten gucken

Dresden - Selbst mit einem Sieg hätte sich Titelverteidiger DSC zum Abschluss der Vorrunde nicht mehr auf Platz zwei verbessern können. Trotzdem: Die 1:3 (21:25, 25:21, 24:26, 21:25)-Heimpleite gegen den USC Münster (TAG24 berichtete) war nicht nur überraschend, sondern auch ärgerlich. Einige Dresdnerinnen hatten bittere Tränen der Enttäuschung in den Augen.

 

Den kompletten Artikel gibt es auf TAG24.de.

Spieltag

 

Sommerpause!

 

Sobald die VBL den Spielplan 2017/18 bestätigt hat, wird dieser hier veröffentlicht.

zurück

Anfahrtsweg

vvo 270x180px

Social Media