Sie haben mehr: Der DSC ist Deutscher Meister 2015 und verteidigt die Schale

Donnerstag, 30 April 2015 10:31 Uhr

Mit dem Motto "Wir wollen mehr" ging es in die Play-offs, am Ende haben die Volleyballerinnen des Dresdner SC Geschichte geschrieben und zum ersten Mal den Meistertitel verteidigt. Das Team von Trainer Alexander Waibl setzte sich in einem an Spannung und Dramatik kaum zu überbietenden dritten Finalspiel mit 3:2 (28:26, 17:25, 25:23, 27:25, 15:12) gegen Allianz MTV Stuttgart durch.

 

Herzlichen Glückwunsch auch an den Pokalsieger zu einer tollen und erfolgreichen Saison sowie zu den starken Leistungen in der Finalserie.

 

Wie schon im vergangenen Jahr war es der Kanadierin Shanice Marcelle vorbehalten, nach 139 Minuten den ersten Matchball im gegnerischen Feld zu versenken. Sie wurde nach dem Spiel mit der goldenen MVP-Medaille für die wertvollste Spielerin ausgezeichnet. Auf gegnerischer Seite erhielt Renata Sandor diese Ehrung.

 

Nach den beiden Erfolgen in Spiel eins und zwei der Finalserie hatte der DSC am Mittwoch noch einmal Schwerstarbeit zu verrichten und kannte dabei überhaupt keine Gnade mit den Nerven der eigenen Fans.

 

Dem Team war zum ersten Mal in dieser Serie ein enormer Druck anzumerken, den sich die Mannschaft selbst auferlegte. Stuttgart spielte hingegen mutig und völlig unbekümmert drauf los. Im ersten Satz hatte der Gastgeber zwar zunächst alles im Griff, doch es zeigte sich, dass dieses Spiel kein Spaziergang werden würde. Mit einer spektakulären Abwehr, die direkt im Stuttgarter Feld landete, sicherte Libera Myrthe Schoot den 1:0-Satzvorsprung.

Im zweiten Durchgang zeigte MTV eine ganz starke Leistung. Der DSC hingegen hatte in allen Elementen zu kämpfen und konnte nicht an die Normalform herankommen. Im dritten Satz versuchte das Waibl-Team ständig, am Gegner dranzubleiben, doch in der Endphase passierten wieder zu viele eigene Fehler, Nichole Lindow nutzte das zum 2:1 nach Sätzen für den Pokalsieger.

 

Was danach in den Sätzen vier und fünf folgte, war ein einziges Drama. Denn erst lag der DSC mit 21:22 zurück, konnte dann zwei Satzbälle nicht nutzen, ehe Michelle Bartsch die ihr Team und die Fans mit einem donnernden Angriff erlöste und ihre Mannschaft in den Tie-Break schmetterte.

 

In dem hatte Stuttgart immer wieder die Nase mit zwei Punkten vorn. Auch beim Seitenwechsel (6:8) und beim 10:12 aus DSC-Sicht. Doch dann schlug die Stunde von Shanice Marcelle. Denn nach dem 11:12-Anschlusspunkt von Michelle schmetterte die Kanadierin ihr Team mit vier Punkten in Serie zur Titelverteidigung. Die Halle tobte, die Mannschaft feierte und wenig später durfte die Meisterschale wieder in die Höhe gereckt werden.

Spieltag

nächstes Spiel:
Momentan finden keine weiteren Spiele statt.
letztes Spiel:
02.05.2016 | 19.00 Uhr
Margon Arena
3
:
0
Dresdner SC - Allianz MTV Stuttgart
Platz Verein Spiele Punkte
1 Dresdner SC 24 60
2 Schweriner SC 24 57
3 Allianz MTV Stuttgart 24 51
4 USC Münster 24 46
5 VC Wiesbaden 24 45

zurück

Anfahrtsweg

vvo 270x180px

Facebook