Mittwoch, 14 Juni 2017 14:30 Uhr

Dresdner Volleyballerinnen treffen im CEV Cup auf französischen Pokalsieger

Dresdner Volleyballerinnen treffen im CEV Cup auf französischen Pokalsieger Dirk Michen

Das Los hat entschieden. Die DSC Volleyball Damen sind im CEV Cup gegen Pays d’Aix Venelles VB gefordert.

 

Seit 14:19 Uhr steht fest: die Volleyballerinnen des Dresdner SC spielen in der 16er-Runde des 2018 CEV Cup gegen Pays d’Aix Venelles VB. Das ergab die Auslosung im luxemburgischen Hauptquartier des Europäischen Volleyballverbands CEV am heutigen Mittwoch. Das Hinspiel in der Margon Arena findet an einem der Tage 12./13./14. Dezember 2017 statt. Das Rückspiel steigt am 9./10./11. Januar 2018 in Frankreich. Einzeltickets für das Heimspiel sind voraussichtlich ab September erhältlich.

 

„Frankreich ist ein schönes Los für uns. Zum Land braucht man nichts zu sagen und auch die Liga ist auf einem guten Niveau. Venelles hat sich dort etabliert und im letzten Jahr gegen Beziers den Pokal gewonnen. Wir müssen sehen, wie sie dieses Jahr aufgestellt sind. Sie haben noch nicht viele Spieler veröffentlicht und sind daher noch schwer einzuschätzen“, sagt DSC-Chefcoach Alexander Waibl.

 

Für die DSC-Damen ist es die erste Teilnahme im CEV Cup seit der Saison 2010/11. Während sie sich in den letzten sechs Jahren in der Champions League gemessen haben, entwickelte sich der CEV Cup weiter. Besonders nach der strukturellen Neuerung der CEV Europapokal-Wettbewerbe im Vorjahr hat der zweithöchste europäische Vereinswettbewerb enorm an Attraktivität gewonnen. So treten in dieser Saison mit Eczacibasi VitrA Istanbul und Uralochka NTMK Ekaterinburg gleich zwei DSC-Gegner aus der letztjährigen Champions League Hauptrunde im CEV Cup an und auch die beiden italienischen Vertreter Pomi Casalmaggiore (Champions League Sieger 2016) und Unet Yamamay Busto Arsizio (Champions League Finalist 2015) sind allen Volleyballfans wohl bekannt.

 

Neben den DSC Volleyball Damen spielen zwei weitere deutsche Clubs im CEV Cup. Allianz MTV Stuttgart trifft auf VK UP Olomouc (CZE). Der SSC Palmberg Schwerin, der auf die Champions League Teilnahme verzichtet hatte und bis gestern noch auf der bestätigten Teilnehmerliste für den CEV Challenge Cup zu finden war, muss sich noch gedulden, da der Gegner der Nordlichter aus der Champions League Qualifikationsrunde hervorgeht: Minchanka Minsk (BLR) – Rocheville Le Cannet (FRA).

Spieltag

nächstes Spiel:
14.10.2017 | 19.00 Uhr
MBS-Arena Potsdam
52 Tage bis zum Spiel
SC Potsdam - Dresdner SC
letztes Spiel:
15.04.2017 | 19.30 Uhr
SCHARRena Stuttgart
3
:
0
Allianz MTV Stuttgart - Dresdner SC
Platz Verein Spiele Punkte
1 VCO Berlin 0 0
2 USC Münster 0 0
3 SC Potsdam 0 0
4 Dresdner SC 0 0
5 SSC Palmberg Schwerin 0 0

zurück

Anfahrtsweg

vvo 270x180px

Social Media