Donnerstag, 03 August 2017 11:13 Uhr

Grand Prix Showdown mit DSC-Beteiligung

Grand Prix Showdown mit DSC-Beteiligung FIVB

Während für Barbara Wezorke der World Grand Prix zu Ende ist, wartet auf DSC- Libera Myrthe Schoot und Neuzugang Marrit Jasper in China das Finale der Gruppe 1. Die sechs besten Teams der Welt kämpfen dabei um den Titel des 2017 FIVB World Grand Prix.

 

Der FIVB World Grand Prix neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Am vergangenen Wochenende kam es im tschechischen Ostrava bereits zum Showdown der Gruppe 2 und dem Kampf um den Aufstieg in Gruppe 1.

 

Lange spielten auch die deutschen Volleyballerinnen um den Aufstieg mit, mussten sich im Halbfinale aber trotz einer 0:2-Führung den Koreanerinnen um Topscorerin Kim Yeon Koung geschlagen geben. Im kleinen Finale am Sonntag setzten sich die Schmetterlinge dann gegen Gastgeber Tschechien durch und sicherten sich somit die verdiente Bronzemedaille.

 

„Ich denke wir können zufrieden sein. Wir haben am Ende der vier Wochen nur gegen eine Mannschaft verloren. Im Halbfinale haben wir ein super Spiel gemacht, weshalb es umso schöner ist, dass wir uns zum Schluss mit dem dritten Platz belohnen konnten“, so Barbara Wezorke. „Es war ein sehr aufregendes Turnier für mich und etwas ganz Neues mit den vielen Reisen und fremden Ländern.“

 

Das Finale in Gruppe 2 gewannen am Ende die Polinnen. Mit einem fulminanten 0:3-Sieg über Korea schafften sie somit den Aufstieg in die Gruppe der Top-Mannschaften.

 

Dort kämpfen seit Mittwoch die Niederlande, China, Brasilien, USA, Serbien und Italien um den Titel. Das Final 6 in Nanjing dauert noch bis zum 6. August an. DSC-Libera Myrthe Schoot und DSC Neuzugang Marrit Jasper reisten bereits am Samstag nach nur wenigen Tagen in der Heimat ins chinesischen Nanjing und absolvierten am Dienstag ihre erste Trainingseinheit.

 

Dem Final-6-Turnier blickt Myrthe schon aufgeregt entgegen: „Wir dürfen uns jetzt mit den absoluten Top-Teams der Welt messen. Darauf freue ich mich riesig! Ich bin sehr gespannt, wo wir im Jahr nach den Olympischen Spielen stehen.“

 

Am Donnerstag, 13:30 Uhr deutscher Zeit, trifft sie mit ihrem Team auf die Brasilianerinnen. Bereits in der Gruppenphasen standen sich beide Mannschaften gegenüber. Vor knapp zwei Wochen mussten sich die Niederländerinnen noch mit 1:3 geschlagen geben – jetzt sind sie heiß auf eine Revanche.

 

„Die Brasilianerinnen haben einen starken Block und starke Angreiferinnen. Deshalb müssen wir Lösungen finden, um zu punkten und ein gutes Spiel zu machen“, so Außenangreiferin Marrit Jasper, für die es das erste Jahr mit der Nationalmannschaft ist.

 

Nur 24 Stunden nach dem Spiel gegen Brasilien warten dann die amtierenden Olympiasiegerinnen aus China auf Marrit und ihre Teamkolleginnen.

Spieltag

nächstes Spiel:
16.12.2017 | 17.30 Uhr
Margon Arena
2 Tage bis zum Spiel
Dresdner SC - LOTTO Suhl
letztes Spiel:
13.12.2017 | 19.00 Uhr
Margon Arena
3
:
0
Dresdner SC - Pays d’Aix Venelles VB
Platz Verein Spiele Punkte
1 Allianz MTV Stuttgart 8 22
2 SSC Palmberg Schwerin 8 21
3 Dresdner SC 8 20
4 USC Münster 9 19
5 Ladies in black Aachen 8 14

zurück

Anfahrtsweg

vvo 270x180px

Social Media