Montag, 22 Mai 2017 15:02 Uhr

DSC Volleyball Damen sind Schirmherr für UNICEF-Spendenlauf

Hilfe für Hungerkrise in Afrika / Spendenlauf am 3. September im Waldpark Blasewitz

 

Seit vielen Jahren geben Prominente gemeinsam mit UNICEF Kindern weltweit eine Stimme und setzen sich damit für das UN-Kinderhilfswerk ein. Anlässlich des 5. Dresdner UNICEF-Laufs am 3. September 2017 (Start: 10:00 Uhr; Freifläche am Lothringer Weg) übernehmen die DSC Volleyball Damen gemeinsam mit Barbara Klepsch (Sächsische Staatsministerin für Soziales) die Schirmherrschaft für die Veranstaltung. In diesem Jahr wird Geld für die Hungerkrise in Afrika gesammelt.

 

Unter dem Motto Wie weit läufst Du für den guten Zweck? rufen Mareen Apitz, Katharina Schwabe und ihre Teamkolleginnen sowohl passionierte als auch Gelegenheitsläufer, dazu auf am Spendenlauf teilzunehmen und beliebig viele Runden für den guten Zweck zu absolvieren. Für Apitz und Co ist die Unterstützung eine Herzensangelegenheit: „Es gibt so viele Kinder auf der Welt, die Hilfe brauchen und sie verdienen eine Chance, sich zu entwickeln und ein eigenständiges Leben zu führen. Wir möchten als Team möglichst viele Menschen begeistern und motivieren, sich für einander einzusetzen und am Spendenlauf teilzunehmen. Deshalb engagieren wir uns für UNICEF.“

 

Egal ob Jung oder Alt, Privatperson, Firmenteams, Schulklassen oder Vereine: alle können mitmachen. Sie müssen sich lediglich im Vorfeld einen Sponsor aus der Familie, dem Bekanntenkreis, Firmen oder aus Geschäften suchen, der für jede gelaufene Runde einen bestimmten Geldbetrag spendet. Es ist allerdings auch möglich sich selbst zu sponsern.

 

Für alle Schulen und Vereine gibt es sogar einen besonderen Bonus, denn es gilt das 50:50 Prinzip. Das heißt, 50 Prozent der erlaufenen Spendengelder gehen an UNICEF, der Rest kann für eigene Projekte verwendet werden.

 

Abseits der Laufstrecke wird es ein attraktives Rahmenprogramm mit Musik, Hüpfburg und Kinderschminken geben, auf dem die DSC Volleyball Damen mit einem Aktiv-Modul vertreten sind und Autogramme schreiben werden.

 

Mit Hilfe der erlaufenen Spendeneinnahmen setzen sich UNICEF und die DSC Volleyball Damen gegen die Hungerkrise in Afrika ein. Fast 1,4 Millionen Kinder sind in Teilen Afrikas sowie im Jemen von einer verheerenden Hungersnot betroffen (Stand: April 2017). Vor allem im Südsudan, in Nigeria, Somalia und im Jemen ist die Ernährungssituation bedrohlich und belastet die Bevölkerung schwer. Ausgelöst durch Klimawandel, Dürren, Krieg, bewaffnete Konflikte sowie Wirtschaftskrisen sind Millionen Kinder von lebensbedrohlicher Mangelernährung und Krankheiten betroffen. Erschwerend kommt hinzu, dass davon 27 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben. Diese Kombination von Mangelernährung, verschmutztem Trinkwasser und unhygienischen Lebensbedingungen löst einen Teufelskreis aus, der vor allem für die Kleinsten eine tödliche Gefahr birgt. Denn Kleinkinder verlieren sehr schnell an Gewicht und sind dann besonders anfällig für tödliche Krankheiten wie Durchfall, Lungenentzündung, Masern und Malaria. Manche Kinder sind so geschwächt, dass sie kaum mehr sitzen können. Diejenigen, die über einen langen Zeitraum unzureichend ernährt werden, bleiben in ihrer geistigen und körperlichen Entwicklung insgesamt zurück. Um dies zu verhindern, hilft UNICEF den Kindern mit therapeutischer Zusatznahrung, sauberem Trinkwasser und Medikamenten. Da UNICEF seit Jahren und Jahrzehnten in den Ländern tätig ist, ist das Kinderhilfswerk in der Lage schnelle und direkte Hilfe zu leisten. Mit den beim Lauf eingenommenen Spenden helfen Sie, das Leben der von der Hungersnot betroffenen Kinder zu retten.

 

Anmeldung und alle weiteren Informationen zu UNICEF, dem Spendenlauf und der Schirmherrschaft der DSC Volleyball Damen unter dresden.uniceflauf.de

Spieltag

nächstes Spiel:
16.12.2017 | 17.30 Uhr
Margon Arena
2 Tage bis zum Spiel
Dresdner SC - LOTTO Suhl
letztes Spiel:
13.12.2017 | 19.00 Uhr
Margon Arena
3
:
0
Dresdner SC - Pays d’Aix Venelles VB
Platz Verein Spiele Punkte
1 Allianz MTV Stuttgart 8 22
2 SSC Palmberg Schwerin 8 21
3 Dresdner SC 8 20
4 USC Münster 9 19
5 Ladies in black Aachen 8 14

zurück

Anfahrtsweg

vvo 270x180px

Social Media