Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Google Analytics deaktivieren

Meister: 1999, 2007, 2014, 2015, 2016, 2021   •   Vizemeister: 2002, 2008, 2011, 2012, 2013   •   Pokalsieger: 1999, 2002, 2010, 2016, 2018, 2020   •   Europacup-Sieger / Challenge-Cup: 2010   •   Supercup 2021

facebook twitter Instagram youtube

Tickets
DSC App
DSC 1898 e.V.
Ticket Gutscheine


Dienstag, 13 November 2012 09:43 Uhr

Dresdner SC erwartet den Gruppen-Giganten

An diesem Mittwoch wollen die Volleyball-Frauen vom Dresdner SC wieder eine große Party mit ihren Fans auf internationaler Bühne feiern. In Pool D der 2013 CEV Champions League erwartet die Mannschaft von Trainer Alexander Waibl dabei um 19 Uhr in der Margon Arena keinen geringeren Gegner, als das türkische Top-Team von Eczacibasi VitrA Istanbul. Die Meisterschaft, den Pokal und den Supercup konnte sich das Star-Ensemble vergangene Saison schnappen. „Für mich ist es der klare Favorit in unserer Gruppe. Das hat die Mannschaft bei den Siegen gegen Gornicza und Baku auch schon unter Beweis gestellt“, erklärt DSC-Trainer Alexander Waibl.

 

Das Aufgebot des türkischen „Giganten“ ist gespickt mit europäischen Stars. Allen voran steht die russischen Ausnahmespielerin Lioubov Sashkova, gegen die der DSC bereits in der vergangenen Saison spielte, als sie noch in den Diensten von Stadt-Konkurrent Fenerbahce stand. Neben ihr laufen der türkische Superstar Neslihan Darnel, die beiden Kroatinnen Maja Poljak und Senna Usic sowie die türkische Nationalmannschafts-Zuspielerin Özge Cemberci Kirdar auf. „Wir freuen uns, dass wir uns mit so einem Gegner messen können. Wir werden uns etwas einfallen lassen, wie wir gegen sie spielen wollen. Ich hoffe, dass unsere Halle wieder richtig voll wird und wir jeden eventuellen Satzgewinn frenetisch feiern können“, blickt Alexander Waibl voraus.

 

Auch bei Mareen Apitz kribbelt es in den Fingern, steigt die Vorfreude auf Mittwoch. „Wir erwarten wieder eine hitzige Atmosphäre. Vergangenes Jahr haben wir gegen Istanbul, auch wenn es Fenerbahce war, nicht allzu schlecht ausgesehen. Wir werden versuchen, alles zu geben mit unserer Rumpfmannschaft“, verspricht die Zuspielerin. Den DSC hat das Verletzungspech in den vergangenen Wochen arg gebeutelt und so fallen neben den Langzeitverletzten Kerstin Tzscherlich und Anne Matthes auch Laura Heyrman (Mittelfußbruch) und Myrthe Schoot (Meniskuseinriss) aus.

 

» Spielstatistik

Spieltag

nächstes Spiel:
29.10.2022 | 17.00 Uhr
Margon Arena
119 Tage bis zum Spiel
Dresdner SC - SC Potsdam
letztes Spiel:
19.04.2022 | 18.30 Uhr
MBS-Arena Potsdam
3
:
1
SC Potsdam - Dresdner SC
Platz Verein Spiele Punkte
8 SC Potsdam 0 0
9 VfB Suhl Lotto Thüringen 0 0
10 VC Neuwied 77 0 0
11 VC Wiesbaden 0 0
12 Dresdner SC 0 0

zurück

Social Media