Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Google Analytics deaktivieren

Meister: 1999, 2007, 2014, 2015, 2016, 2021   •   Vizemeister: 2002, 2008, 2011, 2012, 2013   •   Pokalsieger: 1999, 2002, 2010, 2016, 2018, 2020   •   Europacup-Sieger / Challenge-Cup: 2010   •   Supercup 2021

facebook twitter Instagram youtube

Tickets
DSC App
DSC 1898 e.V.
Ticket Gutscheine


Dienstag, 27 November 2012 15:29 Uhr

Dresden erwartet hartes Match zum Pokalviertelfinale in Schwerin

Die Anspannung und die Vorfreude steigen seit Montag bei den Frauen vom Dresdner SC. Am Mittwoch muss das Team von Trainer Alexander Waibl zum Pokalviertelfinale beim Double-Sieger 2012, dem Schweriner SC, antreten. In einer sehr gut gefüllten Halle erwartet den DSC dabei mit Sicherheit ein hitziges und emotionales Spiel im Kampf um den Einzug ins Halbfinale. Schwerin ist für seine gute und euphorische Stimmung bekannt, in entscheidenden Sätzen unterstützen die Fans auch durchgehend im Stehen. „Uns erwartet ein hartes Match gegen einen starken Gegner mit Heimvorteil. Wir sind bereit und freuen uns auf die Partie“, sagte Alexander Waibl.

Schwerin hat in den vergangenen zwei Spielzeiten mit zwei Meistertiteln und dem Pokalsieg gezeigt, dass sie momentan die Nase im deutschen Frauen-Volleyball vorn haben. Die Abgänge von Top-Angreiferin Mira Topic und Mittelblockerin Berit Kauffeldt wurden durch Verpflichtungen der beiden Mittelblockerinnen Quinta Steenbergen und Lucia Hatinova aufgefangen. Auf der Außenposition gab Janine Völker nach einer einjährigen Bundesliga-Pause ihr Comeback. Nach Saisonbeginn wurde Schwerin zudem noch einmal auf dem Transfermarkt tätig und lotste die Brasilianerin Paulin Sthéfanie Tiele Martins sowie die Kamerunerin Laetizia Momo Bassoko in den Norden.

Auf der Zuspielposition stehen sich mit Mareen Apitz und Denise Hanke die beiden besten Zuspielerinnen der deutschen Liga gegenüber. „Schwerin ist der klare Favorit, weil sie mit ihren Titeln unter Beweis gestellt haben, was sie in der Lage sind, zu leisten. Sie haben einen sehr guten Stamm und insgesamt eine ausgeglichene Mannschaft“, schätzt Mareen Apitz ein.

Die Partie wird am Mittwoch ab 19 Uhr auf dvl-live.tv im 1-Kamera-Stream ohne Kommentar übertragen.
 
Die Auslosung des Halbfinale erfolgt erst am 1. Dezember nach der Partie Rote Raben Vilsbiburg gegen den Schweriner SC, die live auf dvl.tv übertragen wird.

 

Dresdner SC 1898

Spieltag

nächstes Spiel:
Momentan finden keine weiteren Spiele statt.
letztes Spiel:
19.04.2022 | 18.30 Uhr
MBS-Arena Potsdam
3
:
1
SC Potsdam - Dresdner SC
Platz Verein Spiele Punkte
1 Allianz MTV Stuttgart 22 60
2 Dresdner SC 22 50
3 SC Potsdam 22 49
4 SSC Palmberg Schwerin 22 45
5 VfB Suhl Lotto Thüringen 22 40

zurück

Social Media