Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Meister: 1999, 2007, 2014, 2015, 2016   •   Vizemeister: 2002, 2008, 2011, 2012, 2013   •   Pokalsieger: 1999, 2002, 2010, 2016, 2018   •   Europacup-Sieger / Challenge-Cup: 2010

facebook twitter Instagram youtube

Tickets
DSC 1898 e.V.
Ticket Gutscheine
Montag, 13 Juni 2016 10:38 Uhr

Kristina Mikhailenko verlässt die DSC Volleyball Damen

Die weißrussische Diagonalangreiferin des Deutschen Meisters und Pokalsiegers schließt sich zur neuen Saison dem türkischen Club İmperial Hastanesi İdmanocağı an.

 

Dresden. Die DSC Volleyball Damen verabschieden ihre Diagonalangreiferin Kristina Mikhailenko. Die 24-jährige Weißrussin hat den Verein darüber informiert, dass sie ihren auslaufenden Vertrag nicht verlängern und zur neuen Saison zum türkischen Verein İmperial Hastanesi İdmanocağı, letzte Saison Zehnter in der 1. türkischen Liga, wechseln wird.

 

Die Verantwortlichen der amtierenden Deutschen Meisters und Pokalsiegers hatten in den letzten Wochen intensive Gespräche mit Kristina Mikhailenko geführt. „Wir wollten Krissi natürlich auch im vierten Jahr in Folge halten“, berichtet Cheftrainer Alexander Waibl und ergänzt: „Ich freue mich aber auch sehr für Krissi, dass sie nach drei extrem erfolgreichen Jahren in Dresden den Sprung in eine der stärksten Ligen der Welt geschafft hat. Persönlich wünsche ich ihr das Allerbeste und maximale Erfolge!"

 

Kristina Mikhailenko verabschiedete sich mit diesen Worten von Volleyball-Dresden und dem DSC: „Es war keine leichte Entscheidung für mich. Ich habe drei erfolgreiche und besondere Jahre in Dresden erlebt. Ich werde Dresden immer verbunden bleiben und danke meinen Team-Kolleginnen, Chefcoach Alex Waibl, dem Trainerteam, Verein und den Fans. Es ist für mich eine Ehre gewesen, ein Teil dieses tollen Vereins zu sein. Doch nun habe ich die Chance erhalten, in einer der besten Ligen Europas zu spielen. Ich freue mich darauf.“

 

„Krissi“ spielte seit Sommer 2013 für die DSC Volleyball Damen. In dieser Zeit feierte sie mit dem Team die drei Deutschen Meisterschaften 2014, 2015 und 2016, den DVV-Pokalsieg 2016 und zuletzt zweimal in Folge die Qualifikation für die Play-offs 12 der CEV Champions League. In der abgelaufenen Saison war sie nicht nur eine der erfolgreichsten Angreiferinnen in den entscheidenden Saison-Phasen (drittmeiste Angriffspunkte in den Play-offs, zweitmeiste Angriffspunkte im Pokal), sondern auch eine spektakuläre Aufschlägerin (meiste Aufschlagpunkte in den Play-offs) und eine Bank im Block (über 90 % Blockeffizienz in Hauptrunde und Play-offs).

 

Die DSC Volleyball Damen danken Kristina Mikhailenko sehr herzlich für die professionelle und erfolgreiche Zusammenarbeit in den vergangenen drei Jahren sowie für ihr außergewöhnliches Engagement für den DSC auf und neben dem Feld.

Spieltag

nächstes Spiel:
21.11.2018 | 19.10 Uhr
Margon Arena
2 Tage bis zum Spiel
Dresdner SC - Rote Raben Vilsbiburg
letztes Spiel:
17.11.2018 | 18.00 Uhr
Sporthalle Neuköllner Straße
0
:
3
Ladies in black Aachen - Dresdner SC
Platz Verein Spiele Punkte
1 Dresdner SC 3 9
2 SSC Palmberg Schwerin 2 6
3 Ladies in black Aachen 3 6
4 VfB Suhl Lotto Thüringen 2 5
5 SC Potsdam 2 4

zurück

Anfahrtsweg

vvo 270x180px

Social Media