Dienstag, 13 Februar 2018 16:11 Uhr

Im Highlight-Spiel was reißen! DSC muss in Schwerin ran

Im Highlight-Spiel was reißen! DSC muss in Schwerin ran Dirk Michen

Zweimal hatten die DSC Volleyball Damen in dieser Saison die Nase schon vorn. Beide Male rang das Team von Trainer Alexander Waibl den SSC Palmberg Schwerin im fünften Satz nieder. Nun brennen die Mecklenburgerinnen natürlich auf Revanche. Alle Augen von Volleyball-Deutschland werden morgen auf den Ost-Klassiker gerichtet sein, denn die Partie in der Palmberg Arena wird ab 20 Uhr live auf SPORT1 übertragen.

 

Aktuell hat der Pokalfinalist aus Dresden zwei Punkte Rückstand auf Tabellenführer Stuttgart und zwei Zähler Vorsprung auf Schwerin. Klar, dass die Mädels deshalb auch den dritten Sieg in Serie gegen den Deutschen Meister einfahren wollen. „Wenn wir die Chance auf Platz eins erhalten wollen, müssen wir in Schwerin was reißen“, weiß Waibl.

 

Für ihn sind die Aufeinandertreffen mit den beiden Konkurrenten immer ein Highlight. „Die Halle wird sicher brechend voll sein. Einen hauchdünnen Vorteil hat das Heimteam meistens“, sagt der Coach. Doch er weiß auch, dass der Ausgang der Partie noch keine Aussagekraft für den Verlauf der Play-offs hat. „Mir ist es wichtig, dass wir in der entscheidenden Saisonphase unseren besten Volleyball spielen“, macht er klar.

 

Er weiß, was auf seine Mannschaft im hohen Norden zukommt. „Schwerin ist eine Mannschaft, die extrem stabil annimmt. Es ist nicht so leicht, sie überhaupt in Schwierigkeiten zu bringen. Aus guter Annahme kommen sie über das gute Angriffsspiel schnell zum Erfolg“, sagt Alexander Waibl.

 

Nach dem 3:1-Erfolg im Europapokal gegen TS Volley Düdingen hatten seine Damen auch mal eineinhalb Tage frei. „Das war nach den anstrengenden und intensiven Wochen sehr wichtig für die psychische und physische Regeneration“, so Waibl.

 

Alle Spielerinnen sind fit, die Trainingswoche stimmt ihn positiv: „Ich freue mich auf das Spiel, wir sind so gut vorbereitet, wie wir es nur sein können.“

 

Wer den Weg nach Schwerin nicht antreten kann, der kann auf dem Sofa Platz nehmen und sich das Spiel gemütlich im Free-TV auf SPORT1 anschauen. Daneben stehen auch wie gewohnt der Livestream auf Sportdeutschland.tv und der Liveticker der Volleyball Bundesliga zur Verfügung.  

Spieltag

nächstes Spiel:
28.10.2018 | 13.45 Uhr
TUI Arena
36 Tage bis zum Spiel
Dresdner SC - SSC Palmberg Schwerin
Platz Verein Spiele Punkte
5 NAWARO Straubing 0 0
6 VfB Suhl Lotto Thüringen 0 0
7 SSC Palmberg Schwerin 0 0
8 Dresdner SC 0 0
9 Schwarz Weiß Erfurt 0 0

zurück

Anfahrtsweg

vvo 270x180px

Social Media