Samstag, 10 M├Ąrz 2018 21:31 Uhr

Toller Empfang f├╝r die Pokalsiegerinnen! DSC siegt 3:0 und trifft auf Potsdam

Was für ein Gänsehaut-Empfang! Die DSC Volleyball Damen wurden am Samstagabend von 3000 Zuschauern in der heimischen Margon Arena von der ersten bis zur letzten Minute gefeiert. Das Team setzte sich in dieser besonderen Atmosphäre mit 3:0 (25:11, 25:21, 25:12) gegen Schwarz-Weiß Erfurt durch. Mit dem Erfolg sicherte das Team Platz zwei in der Tabelle nach der Hauptrunde.

 

Im Play-off-Viertelfinale trifft das Team von Trainer Alexander Waibl nun auf den SC Potsdam. Die erste Partie der „best-of-three“-Serie steigt am kommenden Samstag um 17.30 Uhr in der Margon Arena. „Unsere Halle ist viel lauter als Mannheim, alles ist näher dran. Es war ein tolles Gefühl heute“, sagte der Coach nach dem Spiel.

 

Nach nur 61 Minuten nutzte Sasa Planinsec den ersten Matchball und servierte ein Ass. Top-Scorerin der Partie war Piia Korhonen mit 12 Punkten. Barbara Wezorke brachte es auf  zehn Zähler, Ivana Mrdak auf sieben. „Ich habe eine Minute vor dem Spiel erfahren, dass ich als Nummer ein mit dem Pokal einlaufen darf. Es war großartig. Man hat heute sofort gespürt, dass eine besondere Atmosphäre in der Halle herrscht“, meinte Wezorke nach dem Spiel.

 

Nach dem Triumph im Pokalfinale nahm Waibl drei Änderungen in der Startformation vor. Barbara Wezorke, Marrit Jasper und Madion Bugg rückten ins Team. Und getragen von den Zuschauern dominierte der DSC diesen Durchgang klar. Highlight waren vier Asse in Serie von Barbara Wezorke vom 8:3 zum 11:3. In allen Elementen war der Pokalsieger Erfurt überlegen. Das bereits als sportlicher Absteiger feststehende Team konnte sich kaum wehren. Mrdak nutzte den ersten Satzball zur 1:0-Führung.

 

Im zweiten Durchgang erwachte das thüringische Kämpferherz. Der DSC machte nicht mehr ganz so viel Druck im Aufschlag zu Beginn. Erfurt stabilisierte die Annahme ein wenig, kam zu einigen Angriffspunkten. Der Gastgeber wiederum hatte ein wenig Probleme mit der Annahme, servierte zum Satzende aber wieder richtig gut und setzte sich auf 24:19 ab. Zwei Satzbälle wehrte Schwarz-Weiß noch ab, den dritten schlug eine der Erfurterinnen ins Netz.

 

Der dritte Durchgang verlief ähnlich deutlich wie Satz Nummer eins. Dieses Mal schickte Waibl Planinsec für Wezorke aufs Feld. Später kamen auch Apitz, Petter, Maase und Weitzel in die Partie. Die jungen Spielerinnen machten ihre Sache richtig gut, steuerten einige Punkte zum Sieg bei und durften die außergewöhnliche Atmosphäre in der Halle genießen.

 

Nach dem Spiel genossen alle in der Halle das emotionale Pokalvideo von MCS, das auf der großen Leinwand abgespielt wurde. Im VIP-Raum gab es die Pokalsiegertorte von Spieltagspräsentator AOK – Der Gesundheitspartner. 

 

Spielstatistik | Stimme zum Spiel | Vorbericht

Spieltag

nächstes Spiel:
Momentan finden keine weiteren Spiele statt.
letztes Spiel:
07.04.2018 | 18.30 Uhr
Palmberg Arena
3
:
1
SSC Palmberg Schwerin - Dresdner SC
Platz Verein Spiele Punkte
1 Allianz MTV Stuttgart 20 53
2 Dresdner SC 20 50
3 SSC Palmberg Schwerin 20 48
4 VC Wiesbaden 20 35
5 Ladies in black Aachen 20 35

zurück

Anfahrtsweg

vvo 270x180px

Social Media