Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Meister: 1999, 2007, 2014, 2015, 2016   •   Vizemeister: 2002, 2008, 2011, 2012, 2013   •   Pokalsieger: 1999, 2002, 2010, 2016, 2018   •   Europacup-Sieger / Challenge-Cup: 2010

facebook twitter Instagram youtube

Tickets
DSC 1898 e.V.
Ticket Gutscheine
Donnerstag, 10 Januar 2019 11:28 Uhr

Saša Planinšec und Maria Segura Palleres lösen EM-Ticket

Mit dem Ticket für die Europameisterschaft 2019 in der Tasche reisen Saša Planinšec und Maria Segura Palleres zurück nach Dresden. Beide DSC-Spielerinnen konnten mit ihren Auswahlmannschaften in den letzten Qualifikationsrunden überzeugen und sicherten sich somit die Teilnahme an der diesjährigen Europameisterschaft vom 23. August bis 8. September.

 

Bereits am 15. August 2018 begann der Kampf der slowenischen und spanischen Volleyballnationalmannschaften um einen der heißbegehrten Plätze für das Volleyball-Highlight des diesjährigen Jahres. Dabei startete die slowenische Auswahl im Pool A mit Belgien, Island und Israel. Slowenien und Israel haben zuvor zehn Jahre in keinem der hochrangigen CEV- oder FIVB-Wettkämpfe der Frauen gegeneinander gespielt. Spanien hingegen traf im Pool F auf Rumänien, Bosnien-Herzegowina und Lettland.

 

Maria Segura und ihre spanischen Teamkollegen sicherten sich mit drei Siegen in den ersten vier Qualifikationsrunden den zweiten Platz in Pool F hinter Rumänien und damit eine sehr gute Ausgangsposition für die letzten beiden Endrunden im Januar. Ein Sieg in der fünften Qualifikationsrunde war somit ausreichend, um das EM-Ticket zu lösen und Spanien nutzte diese Chance eiskalt. Mit einem starken Fünf-Satz-Krimi gegen Rumänien erkämpften sie sich bereits am vergangenen Samstagabend im vorletzten Gruppenspiel einen Startplatz für die EM 2019. Maria Segura gehörte dabei mit 17 Punkten zu den besten Scorerinnen des Spiels. "Es war ein langer Weg bis zu dem, was wir am Samstag geschafft haben. Ich bin super stolz auf mein Team und den Staff. Wir sind wie eine große Familie und wir glauben sehr viel an uns. Wir waren geduldig und arbeiteten verdammt hart, weil wir uns diesmal für die Europameisterschaft qualifizieren wollten", fast Maria die Qualifikationsrunde zusammen.

 

Die slowenische Nationalmannschaft sicherte sich im August vergangenen Jahres mit zwei gewonnen Spielen ebenfalls den zweiten Platz im Pool A, teilte sich diesen allerdings mit Israel. In der fünften Qualifikationsrunde am vergangenen Samstag gewannen die Sloweninnen 3:0 gegen Israel, brauchten aber dennoch einen weiteren Sieg im letzten Endspiel, um Platz zwei im Pool A zu verteidigen. Am gestrigen Mittwochabend hatten die Sloweninnen dann allen Grund zur Freude, denn sie gewannen auch das letzte Gruppenspiel gegen Israel mit 3:0. Für Saša Planinšec, die mit 13 Punkten die Top Scorerin des Matches war, freut sich sehr, dass die harte Arbeit nun endlich belohnt wurde. „Wir freuen uns sehr, dass wir nach 2015 wieder die Europameisterschaft erreicht haben. Wir haben den ganzen Sommer und auch jetzt sehr hart gearbeitet. Wir wussten, was wir zur Qualifizierung brauchten, und ich bin wirklich stolz auf mein Team, dass wir es geschafft haben“, sagt die 23-jährige.

 

Für die Mädels des Dresdner SC geht es am kommenden Samstag in der Bundesliga gegen den VCO Berlin und auch Maria und Saša werden dabei sein. Maria reist bereits am heutigen Donnerstag wieder an die Elbe, Saša Planinšec hingegen wird erst am Freitagnachmittag in Dresden erwartet.

Spieltag

nächstes Spiel:
23.03.2019 | 18.30 Uhr
turmair Volleyballarena
5 Tage bis zum Spiel
NAWARO Straubing - Dresdner SC
letztes Spiel:
13.03.2019 | 19.00 Uhr
Sporthalle Wiesbaden
3
:
0
VC Wiesbaden - Dresdner SC
Platz Verein Spiele Punkte
1 Allianz MTV Stuttgart 20 55
2 SSC Palmberg Schwerin 20 54
3 Dresdner SC 21 42
4 SC Potsdam 21 37
5 Rote Raben Vilsbiburg 21 35

zurück

Anfahrtsweg

vvo 270x180px

Social Media