Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Meister: 1999, 2007, 2014, 2015, 2016   •   Vizemeister: 2002, 2008, 2011, 2012, 2013   •   Pokalsieger: 1999, 2002, 2010, 2016, 2018   •   Europacup-Sieger / Challenge-Cup: 2010

facebook twitter Instagram youtube

Tickets
DSC 1898 e.V.
Ticket Gutscheine
Mittwoch, 06 März 2019 16:45 Uhr

DSC empfängt Tabellenersten zum Spitzenspiel

DSC empfängt Tabellenersten zum Spitzenspiel Denis Trapp

Am morgigen Donnerstag wird es voll in der Margon Arena, denn die Dresdner Volleyballerinnen empfangen Allianz MTV Stuttgart zum DREWAG-Spitzenspiel (18:40 Uhr, live auf Sport1).


Gerade einmal sechs Sätze hat Allianz MTV Stuttgart in der laufenden Hauptrunde der Volleyball Bundesliga abgegeben und nimmt bisher ungeschlagen Kurs auf die Play-Offs. Einen Dämpfer gab es für das Team von Giannis Athanasopoulos nur im DVV Pokal vor knapp zwei Wochen, bei dem sich Schwerin mit einem deutlichen 3:0 Sieg den Titel sicherte und Stuttgart auf Rang zwei verwies. Die Stuttgarter Antwort: Der Einzug in das Viertelfinale in der CEV Champions League.


Mit dem Team um Diagonalangreiferin Krystal Rivers kommt eine physisch sehr starke Mannschaft in die Margon Arena, welche über eine enorme Höhe im Angriff und Präsenz im Block verfügt. Die US-Amerikanerin ist nicht nur Top-Scorerin in Stuttgart, sondern zählt auch im Bundesligavergleich zu den Top 5. Im Top-Scorer Ranking liegt sie allerdings nur einen Punkt vor der Dresdner Außenangreiferin Maria Segura. Zwei Mal standen sich die Beiden in dieser Saison schon gegenüber. Sowohl das Pokal-Achtelfinale als auch das Hinspiel wurden aus Dresdner Sicht 0:3 verloren. Die Favoritenrolle liegt somit klar bei Stuttgart.


„Wir müssen an unsere Leistungen anknüpfen und das gute Niveau, was wir zurzeit in der Lage sind zu spielen, möglichst lange auf dem Feld abrufen“, blickt Cheftrainer Alexander Waibl auf das Spitzenspiel.


Personell muss Waibl ab sofort auf Nikola Radosová verzichten, welche sich in der vergangenen Woche einen kombinierten Muskel-Sehnenriss an der rechten Oberschenkelrückseite zuzog. Außerdem ist Lena Stigrot weiterhin angeschlagen und auch Piia Korhonen wird noch einige Zeit brauchen, um in ihrer Top-Form zurückzukehren.


Mit Blick auf die personelle Situation wird die Unterstützung von den Rängen umso wichtiger.


„Es ist natürlich kein einfaches Spiel, aber mit der Unterstützung unserer Fans und vor heimischer Kulisse wollen wir eine gute Leistung zeigen, um es Stuttgart so schwer wie möglich zu machen“, so die Kampfansage von Zuspielerin Mareen von Römer.


Aufgrund des Spieltages bleibt die Geschäftsstelle der DSC 1898 Volleyball GmbH auf der Bodenbacher Straße 141 ganztägig geschlossen. Tickets können online oder ab 17:15 Uhr an der Abendkasse erworben werden.

Spieltag

nächstes Spiel:
30.03.2019 | 18.30 Uhr
Margon Arena
5 Tage bis zum Spiel
Dresdner SC - Ladies in black Aachen
letztes Spiel:
23.03.2019 | 18.30 Uhr
turmair Volleyballarena
1
:
3
NAWARO Straubing - Dresdner SC
Platz Verein Spiele Punkte
1 Allianz MTV Stuttgart 22 59
2 SSC Palmberg Schwerin 22 57
3 Dresdner SC 22 45
4 SC Potsdam 22 39
5 Rote Raben Vilsbiburg 22 37

zurück

Anfahrtsweg

vvo 270x180px

Social Media