Samstag, 23 März 2019 21:36 Uhr

DSC feiert 3:1-Auswärtssieg und trifft im Play-off-Viertelfinale auf die Ladies in Black Aachen

DSC feiert 3:1-Auswärtssieg und trifft im Play-off-Viertelfinale auf die Ladies in Black Aachen Dirk Michen

Es ging darum, sich ein gutes Gefühl für die Play-offs zu holen. Das ist dem Dresdner SC am heutigen Samstagabend in Niederbayern gelungen. Die DSC Volleyball Damen zeigten im letzten Hauptrundenspiel eine gute Leistung und holten sich nach 94 Minuten den 3:1-Sieg (19:25|25:17|25:16|25:13) gegen Aufsteiger NawaRo Straubing.

Die Goldmedaille bei der MVP-Ehrung erstand Diagonalangreiferin Piia Korhonen, die zugleich mit 24 Punkten auch die Top-Scorerin des Spiels war. Silber ging an Frauke Neuhaus. Maria Segura brachte es auf 15 Zähler, Katharina Schwabe auf 13.

 

Der Cheftrainer startete mit Mareen von Römer, Katharina Schwabe, Sasa Planinsec, Piia Korhonen, Maria Segura, Ivana Mdrak und Amanda Benson. In der gegnerischen Startformation fand sich entgegen der vorherigen Informationen Lisa Izquierdo.

Den ersten Durchgang schienen die DSC Volleyball Damen regelrecht verschlafen zu haben. Die Niederbayern gingen schnell mit 0:3 in Führung, machten mächtig Druck. Der DSC schien müde und unkonzentriert. Das Team schafften es nicht, über den Aufschlag Druck zu machen. Auch in der Annahme, dem Block und der Abwehr wurde zu langsam agiert. Zur zweiten technischen Auszeit führte Straubing mit 12:16. Waibl reagierte und brachte Maase für Korhonen und Möllers für von Römer. Der DSC kämpft sich auf 15:17 ran, konnte aber trotz einiger schöner Aktionen den Satz nicht mehr drehen.

Nach einem verschlafenen ersten Satz startete das Team von Alexander Waibl wesentlich wacher in den zweiten Durchgang. Der DSC fand seinen Rhythmus wieder und führte zur ersten technischen Auszeit bereits mit 8:4. Straubing wurde zunehmend unsicherer und machte mehr und mehr Fehler. Katharina Schwabe und Co. spielten hingegen locker auf, bekamen auch endlich wieder Druck hinter die Aufschläge und agierten im Angriff deutlich wirkungsvoller als im ersten Satz. Das wurde belohnt: Am Ende konnte das Team den zweiten Durchgang deutlich mit 25:17 für sich entscheiden.

Der dritte Satz startet mit einer kurzen Durststrecke für den DSC, aber das Team von Alexander Waibl fing sich rechtzeitig und führte zur ersten technischen Auszeit wieder mit 8:4. Die Dresdnerinnen spielten sehr konzentriert und geduldig, konnten vor allem durch eine gute Annahme überzeugen. Auch Korhonen schien nun ins Spiel gefunden zu haben und immer mehr in Form zu kommen. Die Diagonalangreiferin zeigte einige gute Angriffe und verwandelte den Satzball zum 25:16.

Im vierten Durchgang zeigten die DSC Volleyball Damen eine sehr solide Leistung. Bei der 10:4-Führung der Dresdnerinnen nahm Straubings Coach nochmals eine Auszeit, versuchte sein Team zu pushen, um vielleicht doch noch die Wende einzuleiten, aber der DSC ließ trotz einer kleinen Schwächephase am Ende des Satzes keine Luft mehr dran und gewannen auch den vierten Satz deutlich mit 25:13.

 

Gegner für das Play-off-Viertelfinale steht fest

Der letzte Hauptrundenspieltag hielt einige Überraschungen bereit und so blieb die Tabelle bis zur letzten Minute spannend. Durch einen klaren 3:0-Sieg gegen den USC Münster sicherten sich die Ladies in Black Aachen am Ende den sechsten Tabellenplatz und treffen nach Abschluss der Hauptrunde im Play-off-Viertelfinale auf den Dresdner Sportclub. Gespielt wird im Modus best of three. Die besserplatzierte Mannschaft startet mit einem Heimspiel. Damit wartet auf das Team von Cheftrainer Alexander Waibl bereits zum Play-off-Auftakt am 30. März 2019 eine echte Herausforderung in der Margon Arena.

 

Spielstatisik | Vorbericht

Spieltag

nächstes Spiel:
Momentan finden keine weiteren Spiele statt.
letztes Spiel:
06.04.2019 | 16.10 Uhr
Margon Arena
1
:
3
Dresdner SC - Ladies in black Aachen
Platz Verein Spiele Punkte
1 Allianz MTV Stuttgart 22 59
2 SSC Palmberg Schwerin 22 57
3 Dresdner SC 22 45
4 SC Potsdam 22 39
5 Rote Raben Vilsbiburg 22 37

zurück

Anfahrtsweg

vvo 270x180px

Social Media