Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Meister: 1999, 2007, 2014, 2015, 2016   •   Vizemeister: 2002, 2008, 2011, 2012, 2013   •   Pokalsieger: 1999, 2002, 2010, 2016, 2018   •   Europacup-Sieger / Challenge-Cup: 2010

facebook twitter Instagram youtube

Tickets
DSC 1898 e.V.
Ticket Gutscheine
Freitag, 10 Mai 2019 15:30 Uhr

Das war die Saison 2018/19 – Saisonrückblick Teil 2

Im ersten Teil unseres Saisonrückblicks schauten wir auf das DSC-Kalendershooting, den ersten DSC Golf Cup sowie auf die Saisonvorbereitungen. Im zweiten Teil blicken wir auf den Saisonstart und die emotionalsten Momente der Hinrunde.


Mit drei Turniersiegen aus drei Vorbereitungsturnieren in der Tasche ging es auf die erste Auswärtsfahrt und zum offiziellen Saisonauftakt nach Münster. Dabei begann die Saison durchaus vielversprechend. Trotz der Hiobsbotschaft zum Saisonstart, dass die finnische Diagonalangreiferin und DSC-Topscorerin Piia Korhonen mit einer Sprunggelenksverletzung mehrere Wochen, letztendlich fast die komplette Saison, ausfallen wird, gewannen die DSC Volleyball Damen beim USC Münster mit 3:1 und holten die ersten drei Punkte nach Dresden.


Mit viel Selbstbewusstsein ging das neu geformte Team von Cheftrainer Alexander Waibl in das DVV-Pokal-Achtelfinale 2018/2019 gegen Stuttgart. Der Volleyballgott meinte es aber nicht gut mit den Dresdnerinnen, denn für die erste Runde mit einem K.O.-System war der Gegner Allianz MTV Stuttgart schon ein Hammerlos, was für die DSC Volleyball Damen einfach zu früh kam. Mit einem 0:3 schied der DSC in der ersten Runde aus – der Traum von der Pokalverteidigung ausgeträumt.


Doch Mareen von Römer und Co. ließen die Köpfe nicht hängen, denn neben einem erfolgreichen 3:0-Heimspielauftakt gegen Schwarz-Weiß Erfurt am 10. November 2018, durfte sich die DSC-Zuspielerin über 400 Pflichtspiele für den DSC freuen. Auch Alexander Waibl feierte sein Jubiläum.


Ein Wiedersehen gab es im Europapokal gegen Yamamay e-work BUSTO ARSIZIO. Zum Auftakt im 2019 CEV Volleyball Cup am 28. November 2018 standen die DSC Volleyball Damen dem italienischen TOP-Verein gegenüber und schrammten dabei nur knapp an der Sensation vorbei. Mit einem 2:3 gegen die Italiener schaffte sich das Team von Alexander Waibl eine tolle Ausgangslage für das Rückspiel – alles war offen. Am Ende verpassten Katharina Schwabe und Co. die Sensation und schieden trotz kämpferischer Leistung in der ersten Runde des europäischen CEV Cups aus. Dass die Leistung des Teams trotzdem anzuerkennen ist, zeigte der Sieg von BUSTO in diesem Wettbewerb. Man schied also mit couragierter Leistung gegen den Cup Gewinner aus.


Aber Grund zur Freude gab es dennoch, denn der Dresdner SC plant die Zukunft mit Piia Korhonen. Trotz Langezeitverletzung konnte der Verein im Dezember die frühzeitige Vertragsverlängerung der Diagonalangreiferin um ein Jahr bekanntgeben.


Neben weiteren Siegen gegen die Ligakonkurrenten Suhl, Potsdam, Wiesbaden und Berlin, die die Dresdner Volleyballerinnen auf ihrem Punktekonto verbuchen konnten, waren zwei Spielerinnen des DSC auch international sehr erfolgreich unterwegs, denn Maria Segura und Sasa Planinsec konnten mit ihren jeweiligen Auswahlteams das Ticket für die Europameisterschaft 2019 lösen.


Im dritten Teil blicken wir auf die verbleibende Saison 2018/19 mit allen Höhen und Tiefen, die unser Team durchleben musste.

Spieltag

nächstes Spiel:
Momentan finden keine weiteren Spiele statt.
letztes Spiel:
06.04.2019 | 16.10 Uhr
Margon Arena
1
:
3
Dresdner SC - Ladies in black Aachen
Platz Verein Spiele Punkte
1 Allianz MTV Stuttgart 22 59
2 SSC Palmberg Schwerin 22 57
3 Dresdner SC 22 45
4 SC Potsdam 22 39
5 Rote Raben Vilsbiburg 22 37

zurück

Anfahrtsweg

vvo 270x180px

Social Media