Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Meister: 1999, 2007, 2014, 2015, 2016   •   Vizemeister: 2002, 2008, 2011, 2012, 2013   •   Pokalsieger: 1999, 2002, 2010, 2016, 2018, 2020   •   Europacup-Sieger / Challenge-Cup: 2010

facebook twitter Instagram youtube

Tickets
DSC 1898 e.V.
Ticket Gutscheine


Dienstag, 07 April 2020 09:53 Uhr

Überraschendes Karriereende von Kadie Rolfzen

Überraschendes Karriereende von Kadie Rolfzen Lutz Hentschel

Die ehemalige DSC Spielerin Kadie Rolfzen hat ihre aktive Volleyball-Karriere beendet. Nach vier Jahren im Profisport gab die US-Amerikanerin dies über ihr Instagram Profil bekannt. Mit dem Dresdner SC ist die sympathische Angreiferin auf besondere Weise verbunden.


Unerwartet erreichte Dresdens Volleyball Fans gestern Abend die Entscheidung von DSC Angreiferin Kadie Rolfzen, die ihre Karriere beenden wird. Mit dem DSC gewann die Angreiferin den DVV Pokal 2020 und erlebte nach eigenen Aussagen den wohl emotionalsten Erfolg in ihrer Karriere.


Cheftrainer Alexander Waibl zeigt sich traurig über das Karriereende seines ehemaligen Schützlings, freut sich aber auch für die Amerikanerin, die nun einen neuen Lebensabschnitt beginnt: „Kadie ist eine fantastische Spielerin, mit der wir sehr gerne weitergearbeitet hätten, da sie enorm wertvoll für uns war – als Mensch und sportlich.“ Der erfahrene Trainer zeigt jedoch auch klares Verständnis für die Entscheidung der Außenangreiferin und meint: „Dass sie sich nun anderen wichtigen Dingen des Lebens zuwenden möchte, kann ich sehr gut verstehen. Ich wünsche ihr dafür alles Gute!“


Den Entschluss hatte Kadie Rolfzen schon vor einiger Zeit getroffen, jedoch ist er in den vergangenen Tagen endgültig gereift. Aus ihrem Statement über ihr Social Media Profil kann man vermuten, dass sie sich die Entscheidung nicht leicht gemacht hat, denn sie verdanke dem Volleyball viele wunderbare Erfahrungen in ihrem Leben, wolle sich nun aber anderen Dingen zuwenden.


Nach verschiedenen Stationen in den USA und dem Meisterschaftstitel mit den Nebraska Huskers startete Kadie im Winter 2016/17 gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester Amber ihre europäische Profi-Karriere beim Dresdner SC. Bereits im darauffolgenden Sommer zog es die sympathische US-Amerikanerin dann zunächst nach Asien, wo sie bei den japanischen Toray Arrows und im chinesischen Luohe spielte. Zwei Jahre später kehrte Kadie schließlich wieder zurück nach Europa und entschied sich erneut für ihren Verein an der Elbe.


In der vergangenen Saison war Kadie Leistungsträgerin beim DSC und gehörte zu den wichtigsten Punktesammlerinnen. Zweimal konnte sich die 1,92m große Außenangreiferin damit MVP-Gold sichern, einmal Silber. Aber auch menschlich war Kadie eine große Bereicherung für das Team und sorgte mit ihrer humorvollen Art gern für so manchen Scherz – so wird den Fans und ihren Mitspielerinnen in Zukunft nicht nur ihr regelmäßiges #Gamedayface fehlen.


Aufgrund der Auswirkungen der aktuellen Corona-Krise endete der gemeinsame Weg von Kadie Rolfzen und dem Dresdner SC anders als geplant. Auch wenn sich alle Beteiligten ein anderes Saison- und Karriereende für Kadie gewünscht hätten, schaut sie voller Freude und Stolz auf die vergangenen Monate in der Landeshauptstadt zurück: „Danke an Dresden, die Fans, die Mitarbeiter und mein Team, dass ihr alle dieses Jahr so unglaublich für mich gemacht habt“, und ergänzt: „Den Pokal zu gewinnen, war einer der schönsten Momente meines Lebens.“


Wie genau es bei Kadie nun weitergeht und welche Pläne sie für die Zukunft hat, verriet sie noch nicht. Zwar wird sie dem Volleyball treu bleiben, jedoch nicht als Spielerin. Stattdessen wolle sie in Zukunft vielleicht lieber anderen die Leidenschaft für diesen besonderen Ballsport beibringen, teilte sie ihren Followern mit.

 

Für was Du Dich auch entscheidest, die Mannschaft, das Team und der gesamte Verein des Dresdner SC wünschen Dir alles Gute auf Deinem weiteren Weg, liebe Kadie!

SpiO – Talk

sio talk banner 273

Anfahrtsweg

vvo 270x180px

Social Media