Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Meister: 1999, 2007, 2014, 2015, 2016   •   Vizemeister: 2002, 2008, 2011, 2012, 2013   •   Pokalsieger: 1999, 2002, 2010, 2016, 2018, 2020   •   Europacup-Sieger / Challenge-Cup: 2010

facebook twitter Instagram youtube

Tickets
DSC 1898 e.V.
Ticket Gutscheine


Mittwoch, 29 April 2020 07:47 Uhr

Erster Profi-Vertrag für Monique Strubbe

Erster Profi-Vertrag für Monique Strubbe Dirk Michen

Die 18-jährige Mittelblockerin „verlängert“ beim DSC


Youngster Monique Strubbe unterschreibt einen Drei-Jahresvertrag und geht damit auch in der Saison 2020/21 mit dem DSC auf Punktejagd.


Nach der Vertragsverlängerung mit Nationalspielerin Lena Stigrot und der Neuverpflichtung des Schweizer Diagonal-Talents Maja Storck konnte der Dresdner SC nun auf einer weiteren Position eine wichtige Entscheidung für die kommende Saison treffen. Mittelblockerin Monique Strubbe, die erst im Februar ihr Bundesliga-Debüt gab, unterschreibt beim DSC einen Drei-Jahresvertrag und ist damit endgültig in der 1. Bundesliga angekommen.


Im Herbst 2019 rückte die damals 18-jährige talentierte Mittelblockerin vom VCO – Die DSC Talente in das Team des Dresdner SC. Dabei fügte sie sich schnell in die Mannschaft ein, obwohl die Intensität aus 1. Bundesliga und der Schulalltag als Abiturientin am Sportgymnasium Dresden keine leichten Aufgaben waren. Die gebürtige Chemnitzerin arbeitete konzentriert und nahm eine positive Entwicklung, die Mitte Februar 2020 zu einer Kette außergewöhnlicher Situationen führte. Innerhalb einer Woche gab die 18-jährige Monique Strubbe ihr Debüt in der Bundesliga, dem DVV-Pokal und dem Europapokal. Unvergessen bleibt das DVV-Pokalfinale, in dem die Mittelblockerin aufgrund von Verletzungspech im Team erstmalig eine Pokalpartie bestritt und im Finale über sich hinauswuchs. Gekrönt wurde Strubbes Einstand schließlich mit der silbernen MVP-Medaille im darauffolgenden Match gegen den SSC Palmberg Schwerin.


Folglich fiel den DSC Verantwortlichen die Entscheidung leicht, den gemeinsamen Weg mit Monique Strubbe fortzuführen und langfristig zu planen. In der kommenden Spielzeit soll sich die 1,88m große Mittelblockerin unter dem DSC Trainergespann um Alexander Waibl weiterentwickeln.


„Moni hat eine herrlich unaufgeregte Art, die sie ja schon mehrfach unter Beweis stellen konnte. Es macht sehr viel Spaß, mit ihr zu arbeiten, ein Gewinn für jede Mannschaft“, freut sich Waibl auf die weitere Zusammenarbeit und lobt die Fähigkeiten der 18-Jährigen: „Sie hat ein wahnsinnig gutes Gefühl für den Block und beherrscht alle Angriffsarten, die eine Mittelblockerin braucht!“


Auch Monique Strubbe kann es kaum erwarten, wenn die Bälle in der Margon Arena wieder fliegen. „Ich freue mich riesig über die Möglichkeit, mit dem DSC in die neue Saison zu starten und neue Herausforderungen mit dem ganzen Team anzugehen“, schaut die 18-Jährige voller Motivation in die Zukunft und ergänzt mit Blick auf die aufregenden letzten Monate: „Ich habe hier schon viele einzigartige und wahnsinnig schöne und tolle Erlebnisse gehabt und freue mich schon jetzt auf viele Weitere.“


Aktuell bereitet sich Monique Strubbe aber auf ein ganz anderes Highlight vor. Denn für die 18-jährige Schülerin am Sportgymnasium Dresden heißt es momentan: Lernen, lernen, lernen. Die Abiturprüfungen stehen trotz Homeoffice vor der Tür und beginnen am 30. April mit der ersten schriftlichen Prüfung.


Der Weg in die 1. Volleyball Bundesliga führte Monique Strubbe zunächst zum Nachwuchszentrum vom VCO – Die DSC Talente, wo sie im Alter von 14 Jahren die Ausbildung begann. Erstmalig lief Monique Strubbe 2015 für die 2. Mannschaft des VC Olympia Dresden e.V. auf, bevor sie 2016 an den Bundesstützpunkt in die 2. Bundesliga-Mannschaft wechselte und bis 2019 spielte. Der VC Olympia Dresden e.V. gehört zu den erfolgreichsten Volleyball Nachwuchsvereinen Deutschlands und bildet seit vielen Jahren vielversprechende Talente aus. Neben Strubbe zählen mit Zuspielerin Sarah Straube und Mittelblockerin Camilla Weitzel gleich zwei weitere junge Talente zum Kader von Chefcoach Alexander Waibl, die dank der erfolgreichen und kontinuierlichen Ausbildung beim VCO den Sprung vom vereinseigenen Nachwuchs in die Erstliga-Mannschaft des Dresdner SC schafften.


Der Dresdner SC freut sich, mit Monique Strubbe auch in der kommenden Saison eine mutige und talentierte Spielerin im Team zu haben.


Über Monique Strubbe:
Geburtsdatum: 05.07.2001
Geburtsort: Chemnitz
Nationalität: GER
Größe: 1,88m
Position: Mittelblock
Bisherige Vereine: VCO – Die DSC Talente
Größte Erfolge: Pokalsieger 2020, Deutscher U20-Meister 2019

SpiO – Talk

sio talk banner 273

Anfahrtsweg

vvo 270x180px

Social Media