Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Meister: 1999, 2007, 2014, 2015, 2016   •   Vizemeister: 2002, 2008, 2011, 2012, 2013   •   Pokalsieger: 1999, 2002, 2010, 2016, 2018, 2020   •   Europacup-Sieger / Challenge-Cup: 2010

facebook twitter Instagram youtube

Tickets
DSC 1898 e.V.
Ticket Gutscheine


Freitag, 08 Mai 2020 08:13 Uhr

Transfercoup - Außenangreiferin Jennifer Geerties wechselt zum DSC

Transfercoup - Außenangreiferin Jennifer Geerties wechselt zum DSC Michele Gregolin/ Imoco Volley

Die 26-jährige deutsche Nationalspielerin Jennifer Geerties kehrt in die Volleyball Bundesliga zurück und unterschreibt beim Dresdner SC einen Zwei-Jahresvertrag.


Der Dresdner SC hat am Freitagvormittag seinen zweiten Neuzugang für die Saison 2020/21 vorgestellt und damit einen echten Transfercoup gelandet. In einem Online-Pressegespräch präsentierte der amtierende Pokalsieger die 26-jährige Außenangreiferin Jennifer Geerties den Journalisten.


Die erfahrene deutsche Nationalspielerin kehrt in die Volleyball Bundesliga zurück und unterschreibt beim Dresdner SC einen Zwei-Jahresvertrag. In der abgelaufenen Saison spielte die 1,85m große Angreiferin beim italienischen Spitzenverein Imoco Volley Conegliano, zu dem die gebürtige Nordhornerin nach fünf Jahren beim DSC Ligakonkurrenten SSC Palmberg Schwerin wechselte.


DSC-Cheftrainer Alexander Waibl freut sich schon jetzt sehr auf die Zusammenarbeit mit der erfahrenen Außenangreiferin: „Jennifer ist exakt die Spielerin, die wir nach Kadies Karriereende gesucht haben – klug, erfahren, extrem stabil in der Annahme, sehr präsent in Angriff und Block, dazu überragend in Abwehr und Aufschlag“, lobt der 52-Jährige seinen neuen Schützling und ergänzt abschließend: „Ich kann mir keine Spielerin vorstellen, die besser zu uns passen würde.“


Bis die sympathische Volleyballerin erstmalig in Dresden im DSC-Trikot auflaufen wird, müssen sich alle Fans noch etwas gedulden. Aber die Vorfreude bei Jennifer Geerties ist groß: „Der DSC gehört zu den Top-Teams der Bundesliga. Bei jedem Spiel in der Margon Arena war ich von der heißen Atmosphäre beeindruckt. Ich freue mich am meisten auf das Team.“ Für die kommende Saison beim DSC hat sich die 26-Jährige bereits einige Ziele gesetzt: „Auch wenn es zum jetzigen Zeitpunkt schwer ist, eine Prognose über den Verlauf der Saison 2020/21 zu machen, möchte ich dem Team mit meiner Erfahrung weiterhelfen und insbesondere die Annahme stärken. Ich wünsche mir, dass wir zum Ende der Saison um die Meisterschaft spielen.“


Geerties begann ihre Karriere beim SCU Emlichheim und wechselte 2010 zum VC Olympia Berlin, wo sie von Beginn an in der Startformation spielte. Schon früh in ihrer jungen Volleyball-Karriere kämpfte Jennifer Geerties mit Verletzungssorgen und war sogar mit einem möglichen Karriereende aufgrund einer Bandscheibenwölbung im Jahr 2012 konfrontiert. Doch die gebürtige Nordhornerin kämpfte sich zurück und schaffte kurze Zeit später den Sprung von der Jugend- in die A-Nationalmannschaft. Den größten Erfolg mit der Nationalmannschaft feierte die Außenangreiferin mit dem Gewinn der Europaliga.


Der Sprung in das Oberhaus der Volleyball Bundesliga gelang Jennifer Geerties in der Saison 2013/14 mit den Roten Raben Vilsbiburg, mit denen sie auch gleich Deutscher Pokalsieger und Deutscher Vizemeister wurde. Danach wechselte sie zum Schweriner SC (heute SSC Palmberg Schwerin). Mit den Norddeutschen wurde Geerties ebenfalls zweimal Deutscher Meister und gewann 2019 den Pokaltitel.


Im Sommer 2019 entschied sich die erfahrene Außenangreiferin, nach Italien zu wechseln. Beim Spitzenclub Imoco Volley Conegliano spielte sie eine erfolgreiche Spielzeit, in der sie im Dezember 2019 Klub-Weltmeister wurde und in der Champions League ins Halbfinale einzog, bevor die laufende Saison vorzeitig abgebrochen wurde.
Mit der Verpflichtung von Jennifer Geerties haben die DSC Verantwortlichen den Außenangriff für die kommende Spielzeit mit einer weiteren wichtigen Personalie besetzt. Infolgedessen hat sich der Verein aber auch entschieden, die zum Saisonende ausgelaufenen Verträge mit Lucija Mlinar und Nikola Radosová nicht zu verlängern. Radosová spielte seit 2018 für den Dresdner SC, Mlinar seit 2019. Beide waren beim DSC in der vergangenen Spielzeit wichtige Punktesammlerinnen und trugen mit ihrer Leistung zum Pokalsieg und den Erfolgen im Challenge Cup bei. Der Dresdner SC dankt beiden Spielerinnen für ihren Einsatz und wünscht ihnen für ihren weiteren Weg alles Gute.

 

Über Jennifer Geerties
Geburtsdatum: 05.04.1994
Geburtsort: Nordhorn
Nationalität: GER
Größe: 1,85m
Position: Außenangriff/ Annahme
Bisherige Vereine: Imoco Volley Conegliano, SSC Palmberg Schwerin, Rote Raben Vilsbiburg, VCO Olympia Berlin, SCU Emlichheim
Größte Erfolge: DVV Pokalsieger (2019, 2014), Deutscher Meister (2018, 2017), Supercup Sieger (2017), Deutscher Vizemeister (2014), Europaliga-Sieger (2013)

SpiO – Talk

sio talk banner 273

Anfahrtsweg

vvo 270x180px

Social Media